Fragen zum Thema Microblading

Warum sollte ich mich für das Microblading entscheiden?
Die Behandung bringt eine Harmonie in das Gesicht durch ein langanhaltendes und natürliches Ergebnis. Dabei füllt es gezielt Lücken innerhalb der Augenbrauen aus.
Für Wen ist Microblading geeignet?
Microblading ist geeignet für alle die mit ihren eigenen Augebrauen unzufrieden sind. Hierbei spielt weder das Geschlecht noch das Alter oder der Gesundheitszustand eine Rolle. Für Jeden der seine Augenbrauen verbessern, auffüllen oder korrigieren möchte, und das mit einem natürlichen Ergebnis, ist das Microblading geeignet.
Verändert sich die Farbe meiner neuen Augenbrauen mit der Zeit?
Ja, die Farbe kann sich je nach Umständen verändern. Denn jede Haut nimmt die Farben anders auf. Da bei jedem die Hautstärke sowie die Pigmentierung, Durchblutung und der pH-Wert der Haut unterschiedlich sind, nimmt jede die Farbe anders auf. Aber auch durch ständige UV-Einstrahlung oder Medikamente kann die Farbe der Augenbrauen beeinflusst werden.
Wie lange dauert die Behandlung?
Eine Behandlung dauert je nach Beschaffenheit der Haut etwa 90 bis 120 Minuten. Im Vorfeld gibt es intensives Beratungsgespräches.
Was sollte ich vor der Behandlung beachten?
Vor der Behandlung sollte man ein ausführliches Beratungsgespräche führen. Zuvor sollte man seine Augenbrauen für mindestens anderthalb Wochen nicht gefärbt haben. Weiterhin sollte man beachten, dass man ab dem Abend vor der Behandlung auf Kaffee, Alkohol sowie Nikotin und blutverdünnende Mittel verzichten sollte. Denn diese Faktoren können das Ergebnis des Microbladings sichtlich beeinflussen.
Was sollte ich nach der Behandlung beachten?
Direkt nach der Behandlung sollte man mindestens zwei Tage also 48 Stunden lang kein Wasser an die neuen Augenbrauen kommen lassen. Weiterhin sollte man nicht grob über diese Rubbeln und die Pflegecreme 1-2 Mal am Tag vorsichtig mit Hilfe eines Wattestäbchens auftragen.
Wie pflege ich meine neuen Augenbrauen nach der Behandlung am Besten?
Am Besten ist es eine Vitamin-E Pflegecreme regelmäßig zu verwenden, um somit die Haut zu pflegen. Ebenso sollte man zusätzliche Kosmetikprodukte für die Augenbrauen aus der Routine streichen.
Wann ist das Microblading vollständig verheilt?
Die Verheilung ist abhängig von dem Hauttyp, durchschnittlich ist jedoch nach ein bis zwei Wochen jedoch alles verheilt. Falls noch nicht, sollten nach drei bis vier Wochen diese verheilt sein, denn dann ist ein Stoffwechselzyklus komplett vollzogen.
Darf ich bei der Entscheidung über Form und Farbe meiner Augenbrauen mitbestimmen?
Ja, denn diese sollte man vorher in der Besprechung festlegen. Daraus wird dann ein individuelles Augenbrauendesign erstellt, welches genau auf die Wünsche angepasst wird.
Ist beim Microblading eine Nachbehandlung nötig?
Ja, nach ungefähr zwei bis vier Wochen ist eine Nachbehandlung erforderlich. Dies ist notwendig weil sehr feine und dünne Linien gezeichnet werden und die Eindringtiefe des Pigments äußerst gering ist. Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass einige Bereiche nachpigmentiert werden müßen. Die erste Nachbehandlung ist bereits im Preis mit enthalten.
Wie wird mit der Microblading-Behandlung ein so natürliches Ergebnis erreicht?
Bei der Microblading technik wird ohne ein Gerät und somit auch ohne Vibrationen gearbeitet. Die von handgezeichnete 3D-Zeichnung simuliert dadurch äußerst echt ein natürliches Wachstum. Dabei sind die Linien genauso fein wie das natürliche Haar.
Werden bei der Behandlung alle meine natürlichen Augenbrauenhärchen weggezupft?
Nur ein Teil der Augenbrauen wird weggezupft. Dieser Teil sind die Haare, welche außerhalb der gewünschten Form liegen. Dadurch werden die Augenbrauen besser definiert.
Sollte eine Microblading Behandlung während einer Schwangerschaft erfolgen?
Obwohl es noch keine wissenschaftliche Studien über Microblading-Behandlungen und Schwangerschaften gibt, raten wir allgemein von solchen Behandlung während der Schwangerschaft und auch während der Stillzeit ab und führen auch keine Microblading-Behandlungen an schwangere durch.
Wann sollte man das Microblading nicht anwenden?
Nicht anwenden sollte man es bei: • bei akuten Entzündungskrankheiten
• bei Epilepsie
• bei Diabetes in insulinabhäniger Form
• bei reduzierter Blutgerinnung und Krankheiten die damit verbunden sind
• bei Schwangerschaft und während der Stillzeit
• bei schweren somatischen Erkrankungen
• bei Neubildungen unbekannten Ursprungs, insbesondere wenn sie im Bereich der Pigmentierungen sind